Afternoon-Mini DIY Projekt: Der Bett-Tisch

 29. November 2014

Gestern hatte ich mal wieder Tatendrang, und lust etwas Handwerkliches zu machen. Und da ich im moment viel am Computer arbeite (Masterarbeit, also auch Zuhause), gerne im Bett bin und vom Nachbarn zwei 2000x30x18 Bretter bekommen habe, die er eigentlich entsorgen wollte, habe ich eine wunderbare Sache erschaffen: Einen Bett-Tisch.

Vieleicht war es ein fehler, denn diesen Beitrag schreibe ich vom Bett aus, habe die Nacht mit dem Teil über mir (am Fußende versteht sich) geschlafen und heute direkt im Bett gefrühstückt. Bettmensch eben.

Theorie

Um gut zu funktionieren sollte der Tisch eine gewisse höhe über den Beinen haben. Ich habe mich also direkt hingelegt und die typischen Sitzpositionen am Kopfende durchgespielt. Dabei hab ich mit dem Maßband geschaut und bin auf eine höhe von ca. 20 cm über der Matratze gekommen. Das bedeutet bei meinem Bett, das der Tisch ca 23 cm hoch sein sollte. Bei meinem 140,er Bett habe ich links und rechts einen schönen 5cm rand, der ideal ist um den Tisch darauf abzustellen. Solltet ihr das nicht haben, müsst ihr die Seiten wohl bis zum Boden verlängern. Also Betthöhe plus 20cm.

Meine Matratze ist also genau 1,40 m breit. Mit ein bischen Spiel (je 1cm) und Materialstärke (18mm) komme ich auf eine schöne Breite von 145,6 cm. Der einfachheit halber habe ich mein Hauptbrett auf 1,50 geschnitten. Damit bleibt ein Rest von 50cm, den ich auch der einfachheit halber direkt in zwei gleiche Teile von rund 25 cm geschnitten habe. Damit wurde mein Tisch zwar etwas höher als geplant, aber ich musste nicht mit so fiesen Reststücken rumspielen.

Natürlich müsst ihr dann halt messen wie Breit das ganze Bett ist, falls ihr bis auf den Boden verlängern müsst.

Aufbau

Das ganze kann man dann natürlich auf mehrere Weisen verbinden. Ich habe mein gutes altes Dübelset hervorgeholt und auf jeder Seite zwei Dübel eingesetzt um die Bretter zu verbinden. Da die Bretter bei aber nicht ganz so hochwertig sind habe ich zusätzlich Winkel auf der Innenseite und Schrauben von oben benutzt.

Wer einen richtig coolen Bett-Tisch will, kann an die Seitenplatten noch Rollen anbringen, wie auf dem Bild zu sehen. Die gibt es im Baumarkt für kleines Geld.

Mit den Rollen zusammen ist der DIY Tisch natürlich etwas höher als ursprünglich geplant. Für ein 30 min. Mini Projekt bei dem ich mir nicht all zu große Mühe gegeben hab, ist das aber voll okay.

Mir gefällt auch das abgenutzte Aussehen der Bretter und die Farbe passt eigentlich sehr gut zum schwarz meines Bettes.

Hinterlassen Sie eine Antwort

You must be logged in to post a comment.