Ausgewählte Arbeiten
Festo Challenge

Ausgerichtet vom German Design Council und der Festo AG:

Verpackungsmaschine Hoch³

In Zusammenarbeit mit Ann-Julea Rahjakumar und Andres Michel ist das Konzept der Verpackungsmaschine Hoch³ entstanden. Im Rahmen eines Semesterprojektes im ersten Semester des Masterstudiums Engineering Design wurden Teams aus Studenten mit Engineering- bzw. Design-Background zusammengestellt um gemeinsam am Wettbewerb teilzunehmen.

Beschreibung

Die Maschine nutzt das Prinzip der “Inversion” um in einem Durchgang gleich drei Schlauchbeutel gleichzeitig zu verarbeiten. Diese Form der Bewegeung geht auf Paul Schatz zurück. Ziel des Wettbewerbs war es, eine industrielle Anwendung für diese Art Kinematik zu finden, und auszuarbeiten.

Auszeichnung

Teil der Abgabe war eine Dokumentation, welche die Funktionsweise des Konzeptes ausreichend gut beschreibt. Als ergänzendes Material wurde eine Animation erstellt und in Form eines Daumenkinos zusammen mit dem Anschauungsmodell eingereicht.

Das Konzept erreichte den 1. Platz

Mehr Informationen finden Sie hier

Fabmaker E1

I am text block. Click edit button to change this text.